Rückblick auf das 3. VDV-Symposium Multimodalität

Haben Busunternehmen eine Zukunft? – JA, aber nicht als Busunternehmen wie es heute existiert, sondern als verändertes Unternehmen – als Mobilitätsanbieter! So in etwa war die Botschaft des Vorstandes der Stadtwerke Osnabrück, Herrn Prof. Dr. Stephan Rolfes, beim 3. Symposium Multimodalität. Klar ist – und das heben auch die anderen Vortragenden bei der Veranstaltung hervor: Es steckt viel Energie in dem Thema Multimodalität.

Das „3. VDV-Symposium Multimodalität – ÖPNV und X-Sharing: Mobilität als Service!“ fand am 31.01.2017 – 01.02.2017 in Osnabrück statt. Es diskutierten etwa 90 Personen wie die Mobilitätsanbieter sich aktuell und in Zukunft aufstellen müssen.

Der Aspekt der Mobilitätsberatung wurde von dem Vertreter des Projekts ProMobiE, Stefan Hilger, in die Veranstaltung eingebracht. Er hat mit seiner Präsentation „Mit professioneller Beratung multimodale Angebote pushen“ aufgezeigt, dass Beratung Multimodalität und Elektromobilität voranbringen kann. Denn ein wichtiger Grundsatz ist: Neue und innovative Angebote werden vom Kunden nur dann genutzt, wenn er diese auch versteht und er diese einfach handhaben kann. Hier helfen Beratung und Information. Diese können am besten die Kundenberaterinnen und -berater leisten. Sie können den Kundinnen und Kunden das komplexe Thema Multimodalität nahe bringen und, zusammen mit diesen, individuelle Mobilitätskonzepte entwerfen.

Eine Nachlese zum 3. VDV-Symposium Multimodalität finden Sie beim Veranstalter, der VDV-Akademie.