ProMobiE-Projektrundbrief III: Qualifizierung für die Mobilitätsberatung im 21. Jahrhundert

ProMobiE-Projektrundbrief III: Qualifizierung für die Mobilitätsberatung im 21. JahrhundertFrisch aus der Druckerei ist diesmal der Projektrundbrief III eingetroffen. Das Thema lautet: Qualifizierung für die Mobilitätsberatung im 21. Jahrhundert.

Im Projektrundbrief werden die Anforderungen an die Qualifizierung von Mobilitätsberater/innen aufgegriffen. Dazu werden die gewünschte Einarbeitung, Methodik und Struktur der Qualifizierung dargestellt. Inhaltlich wurden die folgenden Bedarfe herausgearbeitet:

  • Den Wandel der Mobilität gestalten
  • Die Angebote der Kooperationspartner
  • Individuelle Beratung zu multimodalen Angeboten

In diesen drei Themenfeldern sind im Zuge von multimodaler Beratung breiteres Wissen und erweiterte Kompetenzen notwendig. Bei der Konzeption der ProMobiE-Qualifizierung lag der Fokus auf der Vermittlung von Handlungskompetenz, um das selbständige Planen, Durchführen und Kontrollieren der Arbeitstätigkeit zu unterstützen. Orientierung gab das Modell der vollständigen Handlung. Die einzelnen Module der ProMobiE-Qualifizierung werden im Projektrundbrief kurz vorgestellt.

Um die Erfahrungen aus dem Projekt und die aktuellen Entwicklungen aufzunehmen, interviewt Vanessa Potzolli (VDV-Akademie) Cornelia Kistner (Rhein-Neckar-Verkehr GmbH – rnv). „Es ist vor allem wichtig, in der Qualifizierung praxisnah zu arbeiten, auch oder gerade weil es sich bei der Beratung zu multimodalen Angeboten zu einem Großteil noch um ein Zukunftsthema handelt“, so Frau Kistner. Sie stellt zudem das Gesamtqualifizierungskonzept der rnv für Mobilitätsberater/innen vor.

Weiterhin führt Frau Potzolli ein Interview mit Ola Bettermann (BOGESTRA). Es werden die durchgeführte Qualifizierung und die gewonnenen Erkenntnisse besprochen. Frau Bettermann erklärt: „Die Darstellung der Hintergründe, warum das Thema Multimodalität für uns als Verkehrsunternehmen eine so hohe Bedeutung hat, hat zu mehr Verständnis bei den Teilnehmern geführt und erhöhte die Bereitschaft, sich für das Thema zu engagieren.“

Den Projektrundbrief III können Sie hier auch direkt als PDF abrufen.